I could do that + Yeah, but you didn’t / Teil 1

3.9.13 @ 20:00 Uhr

Apartment
Frankfurterstr. 60

Ein drei-teiliger Themenabend mit anschließender Diskussion, der sich mit dem Verhältnis zwischen Kunst und Wahrheit auseinandersetzt. Es geht um Authentizität, Autorenschaft und den Kunstmarkt. Moderation von Stephan Hanf, freier Autor, Produzent und promovierender Theaterwissenschaftler.

Teil 1, „My Kid“ – Abend:

„Ich glaube nicht, daß die moderne Kunst Gaukelei ist – ich weiß es.“ (Ephraim Kishon)

Marla Olmstead malte bereits im Alter von vier Jahren abstrakte Gemälde, die in großen Kunstgalerien ausgestellt wurden. Bis zu 300.000 Dollar werden für ihre Bilder bezahlt. Doch als im Jahr 2005 ein Bericht über das angebliche Wunderkind erscheint, in dem behauptet wird, dass Marla die Bilder nicht allein gemalt habe, sieht sich die Familie plötzlich schweren Vorwürfen gegenüber. 

Ein Abend über Kunst, Wahrheit und Gier der Medien nach Geschichten..