Warum Nicht! mit Pablo Wendel

9.6.15 @ 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Apartment
Frankfurterstr. 60

Mit seinem Unternehmen Performance Electrics erzeugt Pablo Wendel seit 2012 Kunststrom in temporären Aktionen und mit dauerhaften Skulpturen. 

 

In Zusammenarbeit mit Künstlern, Designern, Architekten und Wissenschaftlern werden Kunstprojekte entwickelt, mit denen Energie gewonnen werden kann und die sich meist im öffentlichen Raum abspielen und manchmal auch eine guerillaartige Komponente haben. Die Varta Bande zum Beispiel, eine Gruppe von Performern, die in Geschäften oder Banken mit ihren Akkurucksäcken Strom sammelt und anschließend als Kunststrom wieder einspeist. Für die Installation „twentyfour/seven“ wurde ein Dynamo an einer Kirchturmuhr angebracht und die Bewegungsenergie der Zeiger in Kunststrom umgewandelt.

Als Geschäftsführer seiner Firma Performance Electrics berichtet uns Pablo Wendel von seinen Erfahrungen als Stromproduzent, wie man in die Föderung kreativer Energien investiert und der Energiewende mit künstlerischen Impulsen eine völlig andere Perspektive geben kann.

 

Pablo Wendel studierte Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart und wurde durch seine Installationen und Performances internationat bekannt, u.a. stellte er sich fast unbemerkt 2006, mit einem selbst angefertigtem, die Tonkrieger kopierenden Kostüm, in die Terrakottaarmee im chinesischen Xi’an.

  

http://www.performance-electrics.com

  

Doors: 20:00 h
Begin: 20.30 h
Freier Eintritt

 

 

WARUM NICHT!

Zur Gesprächsreihe „Warum nicht!“ laden wir interessante Persönlichkeiten ins TOKONOMA Apartment ein, um etwas über ihren Lebenslauf, ausgefallene Konzepte, über Blauäugigkeit, Multitasking oder das Scheitern zu erfahren. Wir sprechen mit Menschen, die sich an einem Punkt in ihrem Leben gesagt haben: “Warum nicht!”. Die etwas Neues begonnen haben, vorhandene Strukturen hinterfragt und verändert haben, ihr ursprüngliches Metier gewechselt haben oder sich gar nicht erst auf eine Disziplin festnageln ließen.